Alle Artikel mit dem Schlagwort: Traurigkeit

Zerbrochener Blumentopf auf Fensterbank

Ein Plädoyer für gebrochene Herzen und gescheiterte Träume

Auf meinem Schreibtisch steht heute Morgen ein Bouquet wunderschöner Tulpen. Sie stecken in einer Vase und leuchten von innen während das Sonnenlicht durch das Fenster fällt und der Geruch von Frühling in meine Nase steigt. Und das obwohl die Blumen im Grunde hirntot sind, bloß noch an lebenserhaltenden Maßnahmen hängen (Wasser) und jede Sekunde weiter vor meinen Augen verrotten. Valentinstag ist der Tag der Liebe, des öffentlichen zur Schaustellens, der Tag der 1.000 Rosen, der ekelhaftesten Pralinen, der kitschigsten Whatsapp-Videos und der unnatürlichsten Gesten des Jahres. Es ist der Tag an dem die Romantik aus ihrem ruinösen Zustand erwacht und wir entweder auf einer Zucker-Wolke schweben (Achtung Diabetes-Gefahr) oder: trinken. Dann verfluchen wir den Konsum und verheizen das letzte Foto unseres Ex-Freundes zusammen mit seiner schwarzen Seele in der Flamme einer Partylight Kerze, während wir lässig an unserem Bier, Wein oder Vodka nuckeln und die Sekunden zählen bis endlich ein neuer Tag anbricht.