Alle Artikel mit dem Schlagwort: Erwartungen

Ist das endlich Liebe oder kann das weg?

In jedem Leben eines jeden Lebens gibt es eine romantische Kurzgeschichte. Ein flüchtiges Abenteuer, dessen Auswirkungen jedoch länger anhalten, als sich jeder von uns eingestehen möchte. Eine zwischenmenschliche Verbindung, so knapp, wie das geringste Maß an Mut es zulässt. Die dann brach liegt für Monate oder Jahre, nur um dann plötzlich wieder aufzuflattern wie ein Huhn, dem man gerade den Kopf abschlagen hat. Nach außen hin misst man ihr kaum Bedeutung bei während man innen drinnen alles auf die Waage legt um nachzukalkulieren, wie man sich bei dieser Gleichung so unfassbar verrechnen konnte. Es herrscht Stille. Dann sendet oder bekommt man eine Nachricht. Aus dem Nichts liegt man zwei Tage später Haut an Haut und fühlt sich gut. Allerdings nur solange bis man das Bett verlässt und einem bewusst wird, dass das, woran man sich in der Abwesenheit geklammert hat, zwar Nähe, aber keine Intimität geworden ist.

Hand mit Blume

Ich habe den Spaß am “Gut sein” verloren

Es ist schwierig geworden, für eine Sache einzustehen (und damit auch ernstgenommen zu werden) ohne sich dabei auf ein Extrem einzulassen. Will man über Nachhaltigkeit schreiben, sollte man zumindest auf Plastik verzichten und sich vegan ernähren. Tut man das nicht, hagelt es scharfe Kritik und man fragt sich, warum man überhaupt etwas ändern sollte, wenn man nicht bereit ist, den ganzen Preis dafür zu zahlen.